Wärmepumpe WP Aero Mono VB auf einem gelben Kreis von der Marke Paradigma

PMI II


Spitzenleistung auf kleinstem Raum



PMI II

PMI II – das kompakte Gasbrennwertgerät

Die neue Generation Gasbrennwertgeräte ist da: Der PMI II von Paradigma ist sparsam, hocheffizient und H2-ready. Damit Sie Ihr Zuhause auch in Zukunft zuverlässig mit Wärme versorgen können – und die Heizkosten überschaubar bleiben.

Der PMI II versorgt Ihr Zuhause zuverlässig mit Wärme – stufenlos, schnell und äußerst sparsam. Während herkömmliche Brenner sich in regelmäßigen Abständen an- und ausschalten müssen, um die gewünschte Temperatur zu halten, passt sich der PMI II dank seiner innovativen Technik jederzeit automatisch an Ihren Wärmebedarf an. Das spart nicht nur Gas, sondern erhöht auch die Lebensdauer des Gasbrennwertgeräts. Der Wärmetauscher aus Edelstahl ist das Herzstück des Gasbrennwertgerätes. Er überträgt die Wärme, die im Abgas nach der Verbrennung enthalten ist, an das Heizungswasser. Auch die Wärme, die noch zusätzlich im Wasserdampf enthalten ist, kann so genutzt werden. Dank der hocheffizienten Brennwerttechnik kann der PMI II auch Ihren CO2-Ausstoß deutlich senken. Für ein maximal nachhaltiges Heizsystem mit minimalem Gasverbrauch ist die Kombination mit einer Paradigma Solarthermieanlage ideal. Die Solarkollektoren können jederzeit ergänzt oder auch nachgerüstet werden.

    Nutzen und Vorteile für Sie

    • Ideal für Ein- und Zweifamilienhäuser mit begrenztem Raum für Heiztechnik.
    • Modernste Brennwerttechnik mit einem langlebigen Edelstahlwärmetauscher und einem hocheffizienten Keramikflächenbrenner.
    • Der Edelstahlwärmetauscher ist kondensatbeständig und korrosionsfest, was eine lange Lebensdauer gewährleistet.
    • Flüsterleise Betriebsweise für raumluftunabhängigen Einsatz: Nur 46 dB bei 22 kW (nach ErP).
    • Perfekt abgestimmt auf andere Paradigma Systemkomponenten wie Speicher, Regelung und Solarthermieanlage.
    • Zukunftssicher dank H2-Readiness: Der PMI II 13 kW und 22 kW kann bis zu 30 % Wasserstoff verarbeiten, während der PMI II 31 kW bis zu 20 % Wasserstoff nutzen kann.

    Haus mit der Wärmepumpe WP Aero Mono VB auf einem gelben Kreis von der Marke Paradigma davor
    Haus mit der Wärmepumpe WP Aero Mono VB auf einem gelben Kreis von der Marke Paradigma davor

    Brennwerttechnik im PMI II – intelligente Wärmenutzung

    Im Gasbrennwertgerät erhitzen sowohl die Gasflamme als auch das Abgas das Heizungswasser. Bei der Verbrennung von Gas entsteht immer heißer Wasserdampf. Während die darin enthaltene Wärme bei herkömmlichen Gaskesseln wirkungslos als Abgas über den Schornstein verloren geht, nutzen Brennwertgeräte den Wasserdampf, um zusätzlich das Heizungswasser zu erwärmen.

    Über groß dimensionierte Wärmetauscherflächen wird das Kesselwasser durch den Kontakt mit dem heißen Wasserdampf erwärmt. Dieser wird dabei so weit heruntergekühlt, bis er kondensiert. Das Ergebnis der Technologie ist die gezielte Umwandlung von Abwärme in Nutzwärme. Der Nutzungsgrad der Gasheizung steigt von rund 90 % auf bis zu 110 % bei Systemen mit Brennwerttechnik – je nach Systemtemperatur der Wärmeverbraucher.



    Technische Daten des PMI II


    Tabelle
    PMI
    Leistungsstufen kW 13 22 31
    Nennwärmeleistung kW 4 - 13 4 - 22 6 - 31
    Effizienzklasse Heizung A A A
    ErP-Lautstärke dB 37 46 48
    Maße (H×B×T) cm 70 x 44 x 27,6
    H2-Readiness % 30 30 20

    Clever kombiniert mit PV und Solarthermie



    Mit einer Solarthermieanlage von Paradigma wird der PMI II noch wirtschaftlicher und nachhaltiger. Die Solarthermiekollektoren entlasten den Gaskessel erheblich, sodass dieser von April bis Oktober sogar komplett ausgeschaltet bleiben kann. Das spart nicht nur Energiekosten, sondern ist auch noch gut für die Umwelt.

    Wärmpumpe mit Solarthermie und PV im Verbund

    Weiterführende Informationen







    Finden Sie hier ganz einfach einen Fachhandwerksbetrieb in Ihrer Nähe.


    Ihr Fachhandwerksbetrieb berät Sie individuell und installiert Ihre neue Heizungsanlage.


    Sie werden unabhängig und schützen das Klima mit einer ökologischen Heizung.