Gasbrennwert
Effiziente Gasheizungen mit modulierender Leistung


Preise und Kosten einer Gasheizung mit Brennwerttechnik von Paradigma erfragen

Brennwerttechnik einer Gasheizung

Intelligente Wärmenutzung

Im Heizkessel erhitzt die Gasflamme das Heizungswasser. Als Abgas entsteht dabei heißer Wasserdampf. Brennwertkessel nutzen den Wasserdampf, um zusätzlich das Heizungswasser zu erwärmen. Dadurch erhöht sich der Wirkungsgrad um bis zu 11 % – je nach Systemtemperatur der Wärmeverbraucher.

Die Brennwerttechnik sorgt dafür, dass die in den Abgasen enthaltene Wärmeenergie nicht wirkungslos über den Schornstein verloren geht. Stattdessen werden die heißen Abgase so weit heruntergekühlt, bis der entstandene Wasserdampf kondensiert und sich verflüssigt.

Über groß dimensionierte Wärmetauscherflächen wird das Kesselwasser durch den Kontakt mit den heißen Abgasen erwärmt. Das Ergebnis der Technologie ist die gezielte Umwandlung von Abwärme in Nutzwärme. Der Nutzungsgrad der Gasheizung steigt von rund 90 % auf bis zu 110 % bei Systemen mit Brennwertechnik.

brennwerttechnik funktionsweise einer gasheizung


Unsere Gasthermen im Detail

Gasheizungen für Ein- und Zweifamilienhäuser

ENERGY VARIO

energy-vario-verbundpaket
Kompaktheizzentrale mit & ohne Gaskessel,   geeignet für Solar  

Modula NT


Wand­hängender Gas­brennwert­kessel,   geeignet für Solar    

ModuVario NT

gasheizung moduvario-nt
Standkessel mit Speicher


Modula NT Combi


Wandhängender Gasbrennwertkessel


Gasbrennwertsysteme für Mehrfamilienhäuser und Industrie


Modula 3

Gastherme für Mehrfamilienhäuser

Gasbrennwert-Wandkessel
  geeignet für Solar    

Modula 3

Kaskade aus Gasbrennwertkesseln


Wandkessel-Kaskade
  geeignet für Solar    

ModuPower

modupower


Gasbrennwert-Standkessel
  geeignet für Solar    

Clever kombiniert, doppelt gespart: Gas mit Solar


Warum nur Gas nutzen? Wir schauen voraus und denken weiter, denn Solar ist unser Thema – und das der Umwelt. Gas­heizungen mit Brenn­wert­technik lassen sich hervorragend kombi­nieren: mit unseren vielfach ausgezeichneten thermischen Solar­anlagen für Wärme, die nichts kostet. Solar­kollektoren befüllen dabei den angeschlossenen Puffer- oder Kombi­speicher und entlasten die angeschlossene Gas­therme. Sollte einmal nicht genug Solarwärme verfügbar sein, heizt Ihre vorhandene Gasheizung nach.
 

Alles aus einer Hand

  • Für Ein-, Zwei- und Mehrfamilien­häuser sowie Etagen­wohnungen geeignet
  • Die Gas­heizungen lassen sich, bis auf wenige Ausnahmen, mit Erdgas sowie mit Flüssiggas betreiben
  • Alle wichtigen Komponenten sind bestens aufeinander abgestimmt – von der integrierten Regelung über den Speicher und den Kessel bis zum passenden Luft-/ Abgas-System

Entspannt heizen und Wärme genießen

Weiterführende Informationen