Welche Fördermittel gibt es?
Grüne Wärme wird belohnt!


Maßnahmen für mehr Energieeffizienz und der Einsatz von erneuerbaren Energien werden unter dem gemeinsamen Dach der Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG) gefördert. Ziel ist es die Energie- und Klimaziele 2030 im Gebäudesektor zu erreichen. Hier finden Sie alles zu den wichtigsten Förderinstrumente des Bundesamts für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle (BAFA). Wenn Sie an einer individuellen Beratung interessiert sind, hilft Ihnen unser Paradigma-Fördergeldservice gerne weiter.

Bundesförderung für effiziente Gebäude (BEG)

Einzelmaßnahmen | Sanierung von Wohngebäuden

Stand 01.01.2023


Kesseltausch mit Biomasse + Solarthermie


Förderungen für den Kesseltausch im Überblick

>> DIE BESTE LÖSUNG FÜRS KLIMA <<

Förderungen für den Kesseltausch im Überblick

10 %

+ 10 % Heizungstauschbonus²

Bis zu 20% für den Biomassekessel

Förderungen für den Kesseltausch im Überblick

25 %

+ 10 % Heizungstauschbonus²

Bis zu 35 % auf die Solarthermieanlage


Voraussetzungen:

  • Förderungen von Biomasseheizungen sind nur in Kombination mit Solarkollektoren oder einer Wärmepumpe möglich.
  • Puffervolumen von mind. 30 l / kW für Pelletskessel
  • Puffervolumen von mind. 55 l / kW für Scheitholzkessel
  • Einhaltung der Grenzwerte von min. 81 % µs und 2,5 mg / m³ Feinstaub

Zu unseren Biomasseheizungen

Solarthermie | Vakuumröhrenkollektoren

Förderungen für den Kesseltausch im Überblick

>> KEIN SPEICHERTAUSCH NÖTIG –
VIEL KLIMASCHUTZ, WENIG AUFWAND <<

25 %

+ 10 % Heizungstauschbonus²

Maximale Fördersumme¹ pro Wohneinheit:
21.000 € | 35 %

Vorteile

  • Keine Mindestkollektorfläche erforderlich
  • Über 50 Prozent Autarkie möglich

Zu unseren Solarkollektoren

Heizungsoptimierung

Förderungen für den Kesseltausch im Überblick

Voraussetzungen

  • Das Mindestalter des Wärmeerzeugers muss 2 Jahre betragen
  • Bei wassergeführten Heizungssystemen ist ein hydraulischer Abgleich Voraussetzung
  • Es muss eine Mindestsumme von 300 € investiert werden

Maximale Fördersumme¹ pro Wohneinheit:
12.000 € | 20 %


1 Die maximale Fördersumme errechnet sich aus den maximal förderfähigen Kosten von 60.000 € pro Wohneinheit.
2 Für den Austausch von funktionstüchtigen Öl, Kohle, Gasetagenheizungen und Nachtspeicherheizungen wird ein Bonus von 10 % gewährt. Für den Aus
tausch von funktionstüchtigen Gasheizungen wird ein Bonus von 10 % gewährt, wenn deren Inbetriebnahme zum Zeitpunkt der Antragsstellung mindestens
20 Jahre zurückliegt. Nach dem Austausch darf das Gebäude nicht mehr mit fossilen Brennstoffen im Gebäude oder gebäudenah beheizt werden.
3 Für die Förderfähigkeit wird ein Partikelabscheider benötigt.
4 Bonus bei Umsetzung einer Sanierungsmaßnahme als Teil eines im Förderprogramm „Bundesförderung für Energieberatung für Wohngebäude“ geförderten individuellen Sanierungsfahrplanes (iSFP).
Stand: 15.01.2023, Angaben ohne Gewähr, bitte informieren Sie sich regelmäßig auf www.bafa.de über die aktuellen Förderungen.

Einzelmaßnahmen zur Sanierung von Wohngebäuden und Nichtwohngebäuden


Fördersätze für Anträge ab dem 01.01.2023
StandardBoniMax.
Einzelmaßnahmen ZuschussZuschussiSFP Heizungs-Tausch Wärme­pumpen-Boni Max. Förder­satz
Solarkollektoranlagen 25 %- 10 %- 35 %
Biomasse10 %-10 %-20 %
Wärmepumpe25 %-10 %5 %40 %
Innovative Heizungstechnik25 %-10 %-35 %
Wärmenetzanschluss30 %-10 %-40 %
Gebäudenetzanschluss25 %-10 %-35 %
Gebäudenetz Errichtung/Umbau/
Erweiterung (ohne Biomasse)
30 %---30 %
Gebäudenetz Errichtung/Umbau/
Erweiterung
(mit max. 25 % Biomasse für Spitzenlast)
25 %---25 %
Gebäudenetz Errichtung/Umbau/
Erweiterung
(mit max. 75 % Biomasse)
20 %---20 %
Gebäudehülle 15 %5 %--20 %
Anlagentechnik 15 %5 %--20 %
Heizungsoptimierung15 %5 %--20 %


Förderung beantragen

Bitte beachten Sie, das die Antragsstellung direkt beim BAFA erfolgt. Hierbei handelt es sich um einen Investitionszuschuss.

Ganz schön kompliziert? Hier gibt es alle Informationen zum Paradigma-Fördergeldservice. Profis übernehmen für Sie alles von der Antragstellung bis zum Einreichen aller notwendigen Nachweise.

Weitere Informationen sowie das detaillierte Förderprogramm im Überblick:
www.bafa.de

Außerdem gut zu wissen


Alle Informationen zur Förderung von Neubau und Komplettsanierungen finden Sie auf der KfW-Website. Bitte beachten Sie, dass die Antragstellung über die KfW erfolgen muss.

Sanierungsmaßnahmen wie die Erneuerung der Heizung können von der Steuer über den Steuerbonus § 35c EStG unter bestimmten Voraussetzungen abgesetzt werden. Informationen dazu erhalten Sie bei einem Steuerberater.

Ganz schön kompliziert? Hier gibt es alle Informationen zum Paradigma Fördergeldservice. Profis übernehmen für Sie alles von der Antragstellung bis zum Einreichen aller notwendigen Nachweise.

DEPI Förderfibel

Informationsmaterial



Paradigma Förderfolder

Förderfolder

Paradigma Förderfolder

    Flyer Förderbeispiele