Handwerker suche
Fachbetriebe in Ihrer Region

Paradigma arbeitet mit 900 ausgewählten Fachbetrieben für Heizungen und Solar zusammen. Finden Sie Ihren kompetenten Paradigma Partner vor Ort.

Windkraft

Off-Shore Windkraft-Park
Off-Shore Windpark

Die Windkraft ist ein großzügiges Geschenk der Natur, das den Menschen bedingungslos und immer wiederkehrend gratis zur Verfügung steht.

Als natürliche Ressource wird die Windkraft seit vielen Jahren für die Erzeugung erneuerbarer Energien genutzt. Wurde sie anfangs noch als eine Vision von Atomkraftbefürwortern betrachtet, so ist die aus Windkraft gewonnene Energie inzwischen zu einem bedeutenden Wirtschaftszweig geworden, der stetig wächst und große Herausforderungen mit sich bringt. Heute trägt sie entscheidend dazu bei, den Ausstieg aus der Atomenergie angesichts der kommenden Energiewende erfolgreich zu forcieren. Die Nutzung der natürlichen Windkraft unterliegt physikalischen Gesetzen. Diese Kraft, die als kinetische Energie bezeichnet wird, muss dann in den Windkraftanlagen zunächst in mechanische und danach in elektrische Energie umgewandelt werden. Hierzu stehen verschiedene Verfahren zur Verfügung. Der aus Windkraft erzeugte Ökostrom wandert dann über Stromleitungen in die jeweiligen Verbundnetze.

Off Shore Windenergie

Da der Wind am stärksten und beständigsten auf dem Meer weht, sind bereits große Off Shore Windparks draußen auf der See entstanden. Ihre Weiterentwicklung ist in vollem Gange und erlaubt den Transport großer Mengen an Windstrom an die Küste. Die Gestehungskosten eines Off Shore-Windparks übersteigt bei gleicher Leistungskapazität das Niveau der Pendants an Land. Der Vorteil der Installation auf hoher See sind die kleineren Leistungsschwankungen aufgrund der beständigeren Brise, als auch weniger Hindernisse bei Genehmigungsverfahren und Widerstand durch ansässige Bevölkerung. Neueste Windanlagen auf hoher See arbeiten besonders verschleißfrei und effizient, aufgrund des Verzichts auf ein sonst übliches Getriebe. Getriebelose Windkraftanlagen der neuesten Generation basieren auf besonders großen Rotorblättern und vergleichsweise langsamen Umdrehungen die auf eine mechanische Übersetzung verzichten.

On Shore Windanlagen

Da der Wind jedoch nicht nur an den Küsten weht, sondern natürlich auch auf dem Festland, arbeiten Ingenieure und Wissenschaftler ebenfalls auf Hochtouren am Ausbau weiterer Windparkanlagen auf dem Festland, analog zum Begriff "Off Shore" scheint sich hierbei der Begriff "On Shore" zu etablieren. Da bis zum Jahr 2022 alle Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet sein werden und spätestens dann der Umstieg auf die erneuerbaren Energien vollzogen sein muss, wird der Windkraft eine immer bedeutendere Rolle beigemessen. Ihr steht eine sichere Zukunft bevor und so werden in den nächsten Jahren viele weitere Windkraftanlagen in der Bundesrepublik entstehen und Deutschland erfolgreich den Weg in ein erneuerbares Energie-Zeitalter ebnen. Die Windenergie birgt unendlich viele Chancen, schafft und sichert Arbeitsplätze und lässt die Bundesrepublik Deutschland als positiven Vorreiter für die Integration erneuerbarer Energien in die Geschichte eingehen. Ihre Erfolge auf diesem Sektor werden gewiss nach und nach viele weitere Länder dazu inspirieren, diesen fortschrittlichen und vorbildlichen Weg der Energiewende hin zu einem nachhaltigen Energiemix ebenfalls zu beschreiten.

Windkraftanteil am Energimix
Bruttostromerzeugung 2014. Quelle BDEW

Nachhaltigkeit der Energieversorgung

Windkraft benötigt weder teure und gefährliche Endlager, noch stellt sie Gefahren für den Menschen dar. Im Gegensatz zu den Atomstrahlen, die über Millionen von Jahren unseren Planeten belasten und verseuchen, können Sie als Verbraucher des mit Windkraft erzeugten Ökostroms allen künftigen Generationen mit gutem Gewissen gegenübertreten. Aber auch auf globaler Ebene sollten nach allen bekannten Störfällen in Kernkraftwerken wie zuletzt in Fukushima weltweit die Menschen begreifen, dass sie durch ihr jahrzehntelanges gewissenloses Handeln im Umgang mit der Atomkraft ihre ethischen Grenzen überschritten haben. Die zunehmende Häufigkeit und Heftigkeit der Naturkatastrophen, aber auch der Supergaus, führen den Menschen deutlich vor Augen, dass sie nicht länger sich selbst und allen nachfolgenden Generationen die Lebensgrundlagen zerstören dürfen.

Geschichte der Windkraft

Gute Schritte in eine viel versprechende Richtung wurden bereits unternommen. Dabei ist Windkraft keineswegs ein neuartiges Phänomen. Schon vor Tausenden von Jahren haben sich Menschen der natürlichen Kraft des Windes bedient und sie sinnvoll genutzt. Die gängigste Nutzungsart der Windenergie ist sicherlich die Segelschifffahrt die sich nach heutigem Erkenntnisstand bereits 5000 Jahre v. Chr. anhand von Felszeichnungen in der nubischen Wüste belegen lässt. In der Antike, wurde die Windkraft analog zur Geschichte der Solarthermie auch an Land in Form erster Mühlen und Windorgeln eingesetzt. Ab dem Mittelalter im 12. Jahrhundert wurde die Windkraft verstärkt bei zum Mahlen von Korn in Windmühlen verwendet, ehe sie auch für weitere Anwendungen wie das Dreschen oder Walken eingesetzt wurden. Ebenso wie das Aufblühen der Wasserkraft in der Geschichte der Energieerzeugung diente die Windenergie zum Antrieb mechanischer Vorgänge, ehe Sie zunehmend durch das Aufkommen von Dampfmaschinen verdrängt wurde. Durch die indirekte Erzeugung von Strom durch einen Generator, welcher für eine Umwandlung der kinetischen in elektrische Energie sorgt, erlebt die Kraft des Windes eine neue Blütezeit.

Investieren in die Windkraft

Windkraft steht jedoch keineswegs ausschließlich den Stromkonzernen zur Verfügung. Auch im privaten Bereich können in Einzelfällen Kleinwindanlagen zur Selbstversorgung genutzt werden. Der selbst erzeugte Strom aus Windkraft wird so direkt in das eigene Hausnetz eingespeist. Diese individuell erzeugte Windenergie macht private Stromkonsumenten unabhängig von gewerblichen Stromanbietern. Im Vorfeld sollten jedoch im Einzelfall die regionalen Möglichkeiten und gegebenenfalls erforderlichen Genehmigungsverfahren geprüft werden. Oftmals scheint die Partizipation in Bürger-Anlagen aus unternehmerischer Sicht eine bessere Investition in die Zukunft.