Handwerker suche
Fachbetriebe in Ihrer Region

Paradigma arbeitet mit 900 ausgewählten Fachbetrieben für Heizungen und Solar zusammen. Finden Sie Ihren kompetenten Paradigma Partner vor Ort.

Wasserkraft

Aufgrund der letzten Entwicklungen in Sachen Umwelt und Sicherheit, hat sich die Politik dazu entschieden in erneuerbare Energien zu investieren und schädliche oder bedrohliche Kraftwerke abzuschalten. Eine wichtige Rolle bei diesen erneuerbaren Energien spielt die Wasserkraft. Sie wird seit geraumer Zeit genutzt und ist auch noch heute eine wichtige erneuerbare Alternative der Stromerzeugung.

Wasserkraft zur Stromerzeugung
Wasserkraftwerk - © Tristan Schlafhai - Fotolia.com

Die Geschichte der Wasserkraft

Archimedes Wasserschraube zum Pumpen
Wasserschraube von Archimedes © ernstboese - Fotolia.com

Historiker schätzen, dass analog zur Geschichte der Solarthermie, bereits 3.000 vor Christus das erste Wasserkraftwerk in China zum Einsatz kam. Doch auch andere Kulturen am Euphrat, Nil oder Tigris haben schon vor 3.500 Jahren die Wasserkraft genutzt und damit ihre Maschinen betrieben. So haben sie mit Wasserschöpfrädern die Bewässerung der Felder bewerkstelligt. Bei den Griechen und Römern in der Antike war Wasser dann das Antriebsmittel für Arbeitsmaschinen und Mühlen. Im Grunde handelt es sich bei der Wasserkraft seit der antiken Geschichte um eine bewährte Kraft und nicht um eine der "neuen Energien".

Ca. vor 2.200 Jahren würde die Archimedische Schraube erfunden, die noch heute genutzt wird und auch auf Kinderspielplätzen zu finden ist. Vor 1.100 Jahren wurde erstmals ein unterschlächtiges Wasserrad eingesetzt. 1767 hat Höh Smeaton, ein englischer Bauingenieur ein Gusseisen-Wasserrad hergestellt, welches die Voraussetzung der industriellen Revolution sein sollte, da es eine höhere Belastbarkeit und größere Leistung in sich vereinte. Im Jahre 1842 entwickelte Fourneyron den damaligen Vorläufer der Francis Wasserturbine. Hier wurden eine größere Wassermenge und das Gefälle ausgenutzt, welches ebenfalls zu einer erheblichen Leistungssteigerung führte. 1866 wurde dann erstmal die Umwandlung von Wasserenergie in elektrischen Strom möglich und der Grundstein für die heutige erneuerbare Energie gelegt. Schon 1880 entstand im Anschluss das erste konventionelle Wasserkraftwerk in England und bereits 16 Jahre später das erste Großwasserkraftwerk an den Niagara Fällen in den Vereinigten Staaten.

Die Bedeutung der Wasserkraft

Pumpspeicherkraftwerk
Pumpspeicherkraftwerk © Michael Kiy - Fotolia.com

Erneuerbare Energien, wie Wasserkraft gewinnen nicht nur in Deutschland immer mehr an Bedeutung. Weltweit erzeugten Wasserkraftwerke im Jahr 2008 ca. 15,8 % des gesamten weltweiten Stroms. In Deutschland alleine gibt es ca. 7.300 Wasserkraftwerke, die die gesamte Stromerzeugung mit 3,4 % unterstützen. Daher ist Wasserkraft eine wichtige erneuerbare Energiequelle und Lieferant von Ökostrom im gegenwärtigen Energiemix. Zusammen mit anderen erneuerbaren Technologien übertraf der Anteil an eingespeisten Ökostrom (81,1 Terrwattstunden) im Jahr 2014 inzwischen den der Braunkohle (69,1 Terrawattstunden).

Angesichtes der aktuellen Debatte hin zu einer angestrebten Energiewende und der Abkehr von der Nukleartechnologie scheint ein weiterer Ausbau der Wasserkraft durch weitere Kraftwerke an Flüssen und Seen derzeit zwar wünschenswert, jedoch scheinen alle geeigneten Stellen in der Bundesrepublik Deutschland bereits besetzt. Alternativ wird derzeit der Ausbau von Pumpspeicherkraftwerken, wie beispielsweise das Schluchseewerk in Laufenburg im Hochschwarzwald forciert. Hierbei dienen Stauseen der Zwischenlagerung von überschüssiger Energie aus der Photovoltaik und Windkraft, sowie aus anderen Erzeugungsformen. Bei Bedarf wird das gespeicherte Wasser aus den höher gelegenen Stauseen abgelassen um damit Strom durch die Turbinen in einem Pumpspeicherkraftwerk zu gewinnen.

 

Energiemix Deutschland
„Energiemix Deutschland“ von Tkarcher - Eigenes Werk, based on data from AG Energiebilanzen. Reference for German Wikipedia: {{Internetquelle|hrsg=Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen e.V.|titel=Bruttostromerzeugung in Deutschland von 1990 bis 2013 nach Energieträgern|url=http://www.ag-energiebilanzen.de/index.php?article_id=29&fileName=20131220_brd_stromerzeugung1990-2013.pdf |datum=2013-12-20|zugriff=2014-01-03|format=PDF}}. Lizenziert unter Creative Commons Attribution-Share Alike 3.0 über Wikimedia Commons - http://commons.wikimedia.org/wiki/File:Energiemix_Deutschland.svg#mediaviewer/File:Energiemix_Deutschland.svg