Handwerker suche
Fachbetriebe in Ihrer Region

Paradigma arbeitet mit 900 ausgewählten Fachbetrieben für Heizungen und Solar zusammen. Finden Sie Ihren kompetenten Paradigma Partner vor Ort.

Amortisationszeit einer Solaranlage

Wann hat sich der Kauf einer Solaranlage finanziell amortisiert?

Die Amortisationszeit ist ein Begriff aus der Investitionsrechnung. Die Amortisationszeit, auch bei einer Solaranlage und Pelletsheizung ist dabei ein Ergebnis der Amortisationsrechnung, welche auch als Kapitalrückflussrechnung bezeichnet wird. Mit der Amortisationsrechnung lässt sich ermitteln, wie lange es dauert, bis sich eine Investition aus Abschreibungen und Gewinnen refinanziert. Bezeichnet wird diese Zeitspanne als Amortisationszeit. Durch die Amortisationszeit wird so die Kapitalbindungsdauer einer Investition allgemein beschrieben. Bei einer thermischen Solaranlage trifft ebenso zu wie in der Solartechnik der Photovoltaik.

Bei der Berechnung der Amortisationszeit können unterschiedliche Methoden verwendet werden. Hierbei sind insbesondere die Durchschnittsmethode, auch statische Amortisationsrechnung genannt, und die kumulative Methode als dynamische Amortisationsrechnung zu nennen. Für die Berechnung sind dabei Daten wie

 

  1. das eingesetzte Geld und die
  2. jährlich erfolgenden Rückflüsse, die das Investitionsobjekt liefert, wichtig. Bei thermischen Solaranlagen sind das die gemachten Einsparungen an Brennstoff. Bei der Betrachtung der Einsparungen müssen sowohl aktuelle Energiepreise als auch die erwartete Energiepreissteigerung mit einbezogen werden.


Die Amortisation der Solartechnik stellt demzufolge auch für die Solaranlagen Finanzierung eine maßgebliche Größe dar. Parameter zur Amortisationszeit von Solaranlagen Eine thermische Solaranlage für die solare Warmwasserbereitung und solare Heizungsunterstützung liefert keine direkten Gewinne, in Form von Geld, das zur Tilgung der energetischen Investition in die Solarthermie eingesetzt werden können. Stattdessen spart man durch eine Solarthermieanlage direkt Heizkosten ein. Diese Art eines "Gewinns" ist somit ein Einspareffekt und hat den zusätzlichen Vorteil, dass Ersparnisse im Gegensatz zur Einspeisevergütung in der Photovoltaik nicht versteuert werden müssen. Entscheidend dafür, wann sich eine thermische Solaranlage rechnet hängt im Wesentlichen von den folgenden Kriterien / Parametern ab:

 

  1. Kosten einer Solaranlage Hierbei sind die anfänglichen Brutto- Kosten für die thermischen Solarkollektoren, sowie des zusätzlich benötigten Systemzubehörs wie Solarpumpe, Solarregler, Verrohrung, Wärme-Isolierung und ggf. eines geeigneten Solar- oder Wärmespeichers gemeint. Beim Kauf eines vollständigen Solaranlagen-Komplettpakets lassen sich hierbei deutliche Einsparungen erzielen. Der Kauf kompletter Solarpakete eines Herstellers minimiert zudem die Gefahr, dass einzelne Komponenten einer aufwendigen Abstimmung aufeinander bedürfen und stellt sicher, dass alle Komponenten der Solaranlage sämtliches benötigtes Zubehör und Anschluss-Sets aufweisen.
  2. Montagekosten von Solaranlagen Eine thermische Solaranlage wird in der Regel innerhalb 1-2 Tage von einem Fachbetrieb aus dem Heizungsbau oder Solartechnik installiert und in Betrieb genommen. Der Anschluss an das System der bisherigen Heizung sollte unbedingt von einem Fachmann durchgeführt werden, der die Solaranlage auf den Wärmebedarf und energetischen Standard des Gebäudes hin optimiert und einstellt. Ein Niedrigenergiehaus benötigt schließlich deutlich weniger Heizenergie und entsprechend kann eine Solaranlage auch kleiner dimensioniert werden.
  3. Wartungskosten des Solarwärme-Systems Bei traditionellen Solarthermieanlagen, die auf Flachkollektor-Technik mit chemischer Solarflüssigkeit basieren ist eine regelmäßige Erneuerung des Wärmeträgermediums von Nöten. Alternativ bietet sich das AquaSolar System von Paradigma an, das mit reinem Wasser als Solarmedium auskommt und in der Wartung der Solaranlagen neben anderen Pluspunkten enorme Vorzüge bietet.
  4. Wärmebedarf des Hauses und der Familie.  Eine thermische Solaranlage rentiert und amortisiert sich umso schneller, je mehr solar gewonnene Wärme letzten Endes durch die Bewohner des Hauses abgerufen wird. Die reine solare Warmwasserbereitung macht lediglich ca. 10-20 Prozent an den Heizkosten aus. Daher raten viele Solarexperten zu einer Solarthermieanlage, die darüber hinaus dazu in der Lage ist effektiv der Heizung des Hauses unter die Arme zu greifen ("solare Heizungsunterstützung" oder auch "teilsolares Heizen").


Berechnung der solaren Amortisationszeit

Der Wärmebedarf der sich im Haus wohnenden Personen errechnet sich anhand der Komfort- und Lebensgewohnheiten. Wie viele Personen duschen sich täglich? Wie lange, und bei welchen Temperaturen? Wie hoch ist die Raumtemperatur während der Heizperiode? Existieren darüber hinaus größere Wärmeverbraucher (z.B. Schwimmbad)? Bei der solaren Berechnung der Amortisationszeit einer zu planenden Solaranlage sollten zunächst die Heizkosten-Abrechungen der vergangenen Jahre die Ausgangsbasis bilden.

Vergleich der Heizkosten und Energiepreise

Energiepreisentwicklung als maßgeblicher Faktor der solaren Amortisation

Die Amortisation von thermischen Solaranlagen ist maßgeblich an die zukünftige Energiepreisentwicklung gekoppelt. Je schneller sich der Preis für Heizöl, Ergas oder sonstigen Energieträgern (Strom, Holzpellets, Hackschnitzel, etc.) verteuert, desto eher rentiert sich eine anfängliche Investition in die Solarenergie. Da aufgrund des solaren Deckungsanteils deutlich weniger Brennstoff zur Warmwasserbereitung und Beheizung hinzugekauft werden muss. Pauschale Aussagen über genaue Amortisationszeiten von Solaranlagen sind daher stets unseriös, da lediglich Fallbeispiele in Form von Annahmen getroffen werden können. Als Anhaltspunkt kann man natürlich auch die Energiepreisentwicklung der Vergangenen Jahre heranziehen. Einen aktuellen Vergleich der Energiekosten verschiedener Brennstoffe finden Sie ebenfalls hier: Preise der Energieträger Heizöl, Pellets und Gas im Vergleich können Sie der Paradigma Energiepreisentwicklung entnehmen.

Lexikon Fachbegriffe aus dem Themengebiet der erneuerbaren Energien, komplexe Technik und Funktionsweisen im Solar Lexikon. Einem führenden Hersteller umweltfreundlicher Gas- und Pelletsheizungen sowie von thermischen Solaranlagen für Warmwasser und solares Heizen.

Solar Lexikon

 

Zurück zum Lexikon für Solar, Heiztechnik und erneuerbare Energien der Paradigma Deutschland GmbH.