Handwerker suche
Fachbetriebe in Ihrer Region

Paradigma arbeitet mit 900 ausgewählten Fachbetrieben für Heizungen und Solar zusammen. Finden Sie Ihren kompetenten Paradigma Partner vor Ort.

Absorber

Kurzer Exkurs: Solarabsorber und Beschichtungen bei Solaranlagen

Ein Absorber, in der Solartechnik Solarabsorber genannt, ist einer der Bestandteile des Solarkollektors, dem Herzstück einer thermischen Solaranlage. Er absorbiert Energie und unterschiedliche Strahlungen der Sonne. Ein Absorber in einer Solaranlage besteht in der Regel aus mindestens einem Absorber - Blech, das aus Aluminium oder Kupfer besteht. Mittels selektiver Beschichtung erwärmt sich der Absorber der Solaranlage im Sonnenlicht. Die dadurch entstehende Wärme wird mit einer Solarflüssigkeit, die durch den Absorber strömt, aufgenommen. In der Folge wird die Solarwärme zu einer entsprechenden Nutzeinrichtung oder in einen Pufferspeicher weiter abtransportiert. Die restlichen Bestandteile eines Solarkollektors dienen lediglich zur Wärmeisolierung des Absorbers. Dies geschieht je nach Kollektortyp durch ein Vakuum (Thermoskannenprinzip) oder anderer geeigneter Isoliermaterialien (Flachkollektor) Dadurch werden Wärmeverluste vermieden und eine höhere Arbeitstemperatur und Solarertrag ermöglicht.

Absorber eines Solarkollektors
Schematischer Aufbau eines Vakuumröhrenkollektors. Die Absorberbeschrichtung wurde auf die Oberfläche der inneren Vakuumröhre aufgedampft. ("Selektive Beschichtung")

Absorber- Arten in der Solartechnik

Schwimmbadabsorber

Es gibt unterschiedliche Arten von Absorbern zur Gewinnung von Solarwärme. Absorber spielen nicht nur in der Solartechnik für Einfamilienhäuser eine Rolle. So hat ein Schwimmbadabsorber zwar schon etwas mit dem Begriff "solar" zu tun. Aber hier werden für gewöhnlich Matten, die aus Hitze- und UV-beständigem Kunststoff bestehen, auf die Dächer der Umkleidekabinen eines Freibads gelegt. Durch in die Matten eingearbeitete Schläuche wird das Wasser des Schwimmbads durch die Solar-Matten gepumpt, um so einen zusätzlichen Wärmetauscher überflüssig zu machen. Absorber für Freibäder sind insbesondere dann besonders wirtschaftlich, wenn die Umgebungstemperatur nicht stark von der Zieltemperatur abweicht. Sollen größere Temperatur-Differenzen (20 Kelvin und mehr) erzielt werden, so sinkt der Wirkungsgrad stark ab.

 

 

Schwimmbadabsorber
Schwimmbadabsorber mit Pumpe, Filter, Becken und Wasser-Kreislauf

Diese solar genutzten Matten erreichen jedoch lediglich niedrige Temperaturen von maximal 40 Grad und eignen sich daher nicht für die normale Anwendung als billige Solaranlage im Eigenheim. Zudem kann die Wärme bei dieser Absorber-Verwendung hier nur schwer gespeichert werden und verflüchtigt aufgrund der kaum vorhandenen Wärmeisolierung wieder in Form von Wärme-Emission in die Umwelt. Der Einsatz eines Absorbers wie für Schwimmbäder eignet sich daher nur, sofern ausreichend Fläche an Solarkollektoren vorhanden ist und keine höheren Temperaturen, wie sie beispielsweise zum Heizen benötigt werden, zu erzielen sind.

Absorber auf Röhrenbasis

Eine weitere, besonders effiziente Form in der Solarthermie stellen Röhrenabsorber dar. Bei ihnen dient das mit der Solarflüssigkeit gefüllte Rohr selbst als Absorber. Dieser Absorber-Typ ist bei einigen Bauformen zu finden, wie sie Vakuum-Röhrenkollektoren aufweisen, es kommt eine selektive Beschichtung der inneren Röhre zur Anwendung die aufgedampft wird.

Solar Lexikon: Das Online Glossar

Zurück zum online Solar Lexikon der Paradigma Deutschland GmbH, einem führenden Hersteller von Solar- und Heizungstechnik aus Karlsbad bei Pforzheim.